Hegering Bad Oldesloe


Termine


Themenabend mit gemeinsamen Grünkohlessen

Wann: Am Freitag, den 12.01.2018, um 18:00 Uhr

Wo:  Rohlfshagener Kupfermühle, Sattenfelde, Kupfermühlenweg 2

Thema: „Die waidgerechte Schwarzwildbejagung

Referent: Revierjagdmeister Christopher von Dollen, LJV Schleswig Holstein. 

 

Informationen zum HGR


Der Hegering Bad Oldesloe liegt im Herzen des Kreises Stormarn und umfasst 42 Jagdbezirke rund um die Kreisstadt. Hauptschalenwildarten des über 12.500 ha großen Hegeringes sind Reh-, Dam- und Schwarzwild. Im Jagdjahr 2010/2011 betrug die Jagdstrecke dieser Wildarten 721 Stücke. Aber auch Feldhasen, Stockenten und Fasane etc. bereichern die Jagdstrecke.

 

Der Hegering Bad Oldesloe ist durch die Nähe zu Hamburg und Lübeck stark geprägt durch die Landschaftszerschneidungen verursacht durch die Bundesautobahnen A 21, A 1 und die Bundesstraße 75.

Naturräumlich wird der Hegering durch die Wälder wie den Kneeden, aber auch die naturnahen Landschaften entlang der Trave mit ausgedehnten Niederungsbereichen (bspw. NSG Benner Moor) und der Beste geprägt.

 

Die Mitglieder des Hegeringes führen ein reges „Vereinsleben“, so ist nicht nur die jährliche Jahreshauptversammlung mit der Trophäenschau gut besucht sondern es werden Aktivitäten, wie eine Raubwildwoche, Bockfrühstück, Hubertusmesse, Unterstützung des Kurparkfestes, Hegeringschießen und ein traditionelles gemeinschaftliches Grünkohlessen mit Fachvorträgen etc. angeboten und durchgeführt.

 

Der Hegering Bad Oldesloe mit seinen über 210 Mitgliedern (Stand: 13.03.2015) wird zur Zeit vom Hegeringleiter Uwe Danger und den weiteren Vorstandsmitgliedern geleitet.

 

Möchten Sie mehr über die Arbeit des Hegerings Bad Odesloe erfahren oder dort Mitglied werden, wenden Sie sich bitte an den Hegeringleiter:

 

Uwe Danger

23843 Bad Oldesloe

Tel. 04531 82964

uwe-danger(at)t-online.de


Der Vorstand des Hegerings Bad Oldesloe:

 

v.l.n.r: Rüdiger Knaap (stell. Hegeringleiter), Helge Brauer (Obmann für Naturschutz und Landschaftspflege), Michael Larisch (Obmann für das jagdliche Schiessen), Jascha Ückert (Obmann für Jugendarbeit), Uwe Danger (Hegeringleiter), Katja Janssen (Schatzmeisterin), Marcus Börner (Schriftführer)


News


Förderung der Jagdhunde im Hegering Bad Oldesloe

 

Auf Antrag beteiligt sich der Hegering Bad Oldesloe an den Meldegebühren/Nenngelder für die erfolgreiche Prüfung von Jagdhunden (jagdliche Brauchbarkeitsprüfungen).

 

Bezuschusst wird ausschließlich eine Prüfung (jagdliche Brauchbarkeitsprüfung oder anerkannte Prüfungen gemäß BPO SH) pro Hund und Kalenderjahr in Höhe der Meldegebühren/Nenngelder bis maximal 50€. Über den Antrag entscheidet der Vorstand des Hegerings Bad Oldesloe. Für die Förderung stehen jährlich max. 500€ zu Verfügung. Es gilt das Windhundprinzip.

 

Voraussetzungen für die Förderung sind:

 

  1. die Mitgliedschaft der Hundeführerin/des Hundeführers im Hegering Bad Oldesloe und der Kreisjägerschaft Stormarn
  2. formloser, unterschriebenen Antrag der Hundeführerin/des Hundeführers mit Angabe der Bankverbindung an den Leiter des Hegerings Bad Oldesloe mit folgenden Unterlagen:
  • Nachweis über die Höhe der gezahlten Meldegebühr/des Nenngeldes
  • Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an der jeweiligen Prüfung
  • Kopie der Ahnentafel
  • die Anträge sind bis zum 1. Dezember des Kalenderjahres zu stellen an:
    • Uwe Danger, Caroline-Herschel-Str. 14, 23843 Bad Oldesloe, uwe-danger@t-online.de

Besuch von Isegrim


Bereits im März 2014 war ein Wolf zu Gast im Hegering Bad Oldesloe und konnte südl. von Bad Oldesloe fotografiert werden.