Neues von den Gespannen


Oktober 2022: Gespann „Gerd Büge“ steht mit seinem BGS-Rüden „Tell“ zur Verfügung. Der Hund wurde letztes Jahr Anfang Mai auf der BGS-Vorprüfung mit Erfolg geführt. Im Oktober 2021 erfolgte die Anerkennung zum „Anerkannten Nachsuchengespann“.

 

Foto Gerd Büge: Tell nach Hetze auf angefahrenen Damhirsch mit gebrochenem Hinterlauf.

Oktober 2022: Gespann „Günter Fischer“ steht mit BGS-Hündin Biene im Einsatz und wird demnächst durch die 4 Monate junge glatte Fox-Terrier Hündin verstärkt.

Oktober 2022: Gespann „Thomas Fahrenkrog“ ist mit seinen beiden Rüden am Start. BGS-Rüde „Gustav“ hatte zwischenzeitlich die Hauptprüfung und sein junger BGS-Rüde „Hagen“ hat im April die Vorprüfung mit Erfolg bestanden. Seit August 2022 ist auch „Hagen“ als „Anerkanntes Nachsuchengespann“ bestätigt.

 

Foto Thomas Fahrenkrog:
Die BGS-Rüden „Gustav“ und „Hagen“ (von links)

2019-2021: In den Jahren gab es einige Verluste bei den Hunden. Wir wollen hier nicht auf jedes Ereignis eingehen. Die einen sind im hohen Alter gestorben, die anderen sind in Fährte zu Tode gekommen.  Danke an dieser Stelle für euren Einsatz.

 

 

Foto Sven Eric Arndt: BGS-Rüde „Tell“, Border-Terrier „Kalle“ und der im Dezember 2020 tödlich verunglückte BGS-Rüde „Max“ (von links). 

 

Oktober 2018: Das Gespann „Günter Fischer“ hat mit BGS Biene am 23.10.2018 die Hauptprüfung bestanden. Nachgesucht wurde ein Damhirsch mit Vorderlaufverletzung. Nach erfolgter Riemenarbeit , Hatz und Stellen

wurde der Hirsch erlöst. Ein herzliches Waidmannsheil zur bestandenen Prüfung.

September 2017: Das Gespann „Thomas Fahrenkrog“ wird jetzt durch den BGS-Rüden „Gustav“ unterstützt. Hund und Führer haben am 02.09.2017 Ihre Prüfung in Sögtrop (Sauerland) bestanden. Diese Prüfung dient u.a. zur Feststellung der Brauchbarkeit des Hundes für den Jagdbetrieb, um den gesetzlichen Forderungen nachzukommen. 

 

Der Hund ist somit einsatzfähig.

 

Wir freuen uns, dass damit dem erfahrenen TBr Rüden Brutus ein junger „Kollege“ zur Seite steht. Hierdurch sind die Weichen gestellt, um auch in den kommenden Jahren die Einsatzbereitschaft des Gespanns zu sichern.

März 2017: Biene hat ihre Vorprüfung mit einem hervorragendem Ergebnis gemeistert und bereits die erforderlichen "erschwerten" Nachsuchen absolviert. Damit steht das Gespann "Günter Fischer" als "anerkanntes Nachsuchengespann" seit dem 02.03.2017 (Datum Anerkennung LJV SH) wieder allen voll zur Verfügung.

September 2016: Biene hat mit ihrem Führer Günter Fischer mit einem hervorragenden Resultat ihre Vorprüfung beim KBGS bestanden.

Juni 2015:

Zuwachs in der Schweißhundstation Stormarn.

 

Seit Ende Juni 2015 gehört die BGS Hündin Rieke vom Mahlpfuhler Fenn, genannt "Biene", zur Familie Fischer.